damals

Schwerkraft ist die Antwort der Materie auf Einsamkeit. So jedenfalls fühlte es sich an, damals in jenen Jahren. Auf dem Rücken liegend, vom Wasser getragen, folgte mein Blick den Wolken. Ich sah hinauf zu ihnen. Sie zogen dahin, so unsagbar still, vor dem grenzenlosen Fenster einer tiefblauen Seele. Durch die Äste über mir flüsterte der Wind, sang eine wehmütige Melodie, die nur mein Herz verstand. Und ich ließ mich treiben, von unsichtbaren Armen getragen; eines Ozeans, aus dessen Tiefe das Vertrauen kam. Und mit ihr, die unausgesprochene Antwort auf alle meine Fragen, die ich wortlos verstand. Damals, als die Gravitation mir die Einsamkeit nahm. Ich liebte den Klang jener Stille, die aus dem Meer der Welten drang. Damals, in jenen Jahren, als ich – mutig treibend – das Fenster geöffnet fand. So ließ ich los, im Wissem darum, dass ich, würden auch noch so viele Stürme folgen, gewappnet bin. Frei schwebend, gab mir Etwas – so viel größer als ich – einen tieferen Sinn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close